Hitzerennen bestanden

Trotz drückenden Temperaturen liefen alle Läufer/innen des SC Güttersbach bei den Kreismeisterschaften über 5000 m aufs Treppchen. Der SC Güttersbach schickte drei Männer und eine Frau auf die Tartanbahn des Sportparks in Erbach, dem Austragungsort der erwähnten Kreismeisterschaften. Mit Alexandra Reeg war an diesem Abend zu rechnen, lief sie doch drei Tage zuvor eine neue persönliche Bestzeit beim Schluchsee-Lauf über 18,3km (1:37:50 Std.). Von Anfang an lief sie ein beherztes Rennen und holte sich mit einer Zeit von 24:07 min nicht nur den Sieg in der Altersklasse W45, nein, auch der Tagessieg im Feld der Frauen war ihr nicht zu nehmen. Mit Ronald Pätel, Manfred Schubart und Werner Stojetz hatte der SCG drei weitere Eisen im Feuer. Ronald Pätel, zurzeit einer der besten Läufer im Odenwald in der Altersklasse M70 kam mit einer hervorragenden Zeit aus Berlin zurück, wo er drei Tage vor den Kreismeisterschaften nur 2:16 Std. für 25 km benötigte. Die 5000 m lief er in 24:47 min und holte sich damit den zweiten Platz in der AK M70. Manfred Schubart, erst seit diesem Jahr startberechtigt für den SC Güttersbach, fügte sich gleich hervorragend ein. Mit einer Zeit von 23:44 min war er in der Altersklasse M60 nicht zu schlagen. Werner Stojetz, leicht angeschlagen, sicherte sich nach hervorragenden 20:29 min Platz 2 in der AK 55.