Nachwuchs dominiert beim Skischulrennen

Bei tollem Wetter 7 Tage im Skizirkus Saalbach/Hinterglemm

Vom 2.1. bis zum 9.1. hieß es wieder für den Skiclub ab zur 7-tägigen Skifreizeit in den Skizirkus von Saalbach/Hinterglemm. Diesmal erfolgte die Anreise nicht mit dem Bus, sondern mit Privat-PKW's.
30 Wintersportler machten sich am Samstag, den 2.1. um 08.00 Uhr auf den 560 Kilometer langen Weg nach Saalbach. Wie schon gesagt, es wurde ein langer und zeitaufwendiger Weg. Kurz vor München fing der Stau an, welcher bis kurz vor Rosenheim andauerte. Diejenigen die bei der Anreise den Stau umfahren wollten, mussten merken, dass dies nicht immer der erfolgversprechende Weg ist.
Nach ca. 8 1/2-stündiger Fahrtzeit erreichten wir alle wohlbehalten unser Ziel, das Hotel "Tiroler Buam" im Ortsteil Vorderglemm, direkt an der Schönleitenbahn. Nach dem Ausladen des Gepäcks wurden die Zimmer bezogen. Nach Abendessen setzte man sich noch etwas zusammen um den ersten Skitag zu planen. 3 Kinder (Nika, Marie und Max) wurden für die Skischule angemeldet. Für sie war es das erste Mal, dass sie auf Skier standen. Aber schon jetzt sei erwähnt, alle haben das skifahrerische Können der Eltern im Blut - näheres hierzu später.
Der erste Tag brachte bei herrlichem Sonnenschein und besten Pistenverhältnissen einen tollen Skitag. Weitere sollten noch folgen. Auch wurde durch einige weibliche Mitfahrererinnen die Geschäftswelt von Saalbach durcheinander gebracht. So mussten Handschuhe und andere Utensilien für die nächsten Tage zurückgelegt werden - zum Leidwesen der Ehemänner!!
Ein kleiner Höhepunkt der Reise war das Rühreieressen am Mittwoch abend. Unser Chefkoch Thomas und seine Gehilfen Axel, Volker und Georg zauberten an diesem Abend ein Gourmet-Eier-Menü auf unseren Tisch. Die Eier wurden im offenen Kamin gebacken (siehe Bildgalerie)!! Auch dem Seniorchef des Hauses, Eddi, hat es, wie man nachträglich hörte, hervorragend geschmeckt.
Am Donnerstag stand dann das schon erwähnte Skischulrennen auf der Tagesordnung. Die zwei Vertreter des Skiclubs Güttersbach, Nika Christmann und Marie Zeder, wurden von den zahlreichen Zuschauern bei ihren Läufen tatkräftig und lautstark unterstützt. Die "Einheimischen Konkurrenten" staunten nicht schlecht, mit welchem Tempo unsere Läuferinnen den Stangenwald bewältigten. Man war gespannt, was unsere Läuferinnen für Zeiten hingelegt hatten und ob sie der starken Konkurrentinnen parolie bieten konnten. Um 15.00 Uhr sollte die Siegerehrung sein.
Im Stadion von Saalbach-Vorderglemm, direkt an der Skischule, hatten sich schon frühzeitig tausende von Zuschauer eingefunden (natürlich waren auch fast alle von uns dabei), um der Siegerehrung beizuwohnen.
Dann war es soweit, Nika Christmann wurde aufgerufen. Sie gewann ihre Klasse souverän und konnte somit den obersten Platz des "Stockerls" besteigen, natürlich unter tosendem Beifall der Skiclubmitglieder under der stolzen Eltern. Sie wurde mit einer Goldmedaillie ausgezeichnet.
Das war aber noch nicht alles. Als dann auch noch Marie Zeder ihre Klasse gewann, war der Erfolg des Skiclubs perfekt!! Wir und die deutschen Skirennläufer brauchen sich für die Zukunft keine Angst um unseren Skinachwuchs zu machen. Der Skiclub ist bestens gerüstet!
Unsere Jugend zeigte den Älteren im Fun-Park auch noch, wie man richtig über Schanzen springt und hierzu noch eine gute Figur macht. Nicht jeder Sprung konnte letzt endlich gestanden werden, gell Georg!
Der letzte Skitag brachte nochmals Sonnenschein und somit einen gebührenden Abschluss unserer diesjährigen Skifreizeit.
Die Rückreise wurde von vielen Teilnehmern schon sehr rechtzeitig angetreten, da die Vorhersagen über Strassenverhältnisse (Schnee) und Staus nicht gut waren.
Alle Reiseteilnehmer kamen gesund (naja - Volker) und wohlerhalten in ihren Heimatorten an.
Der Skiclub möchte sich hier bei allen Teilnehmern recht herzlich bedanken, insbesondere bei denen, die ihre Fahrzeuge uneigennützig und kostenlos für den Transport des Gepäcks, der Ausrüstung und der Teilnehmer zur Verfügung gestellt hatten. Vielen Dank!!!

Bildgalerie Skifreizeit 2010

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.