Pressebericht OE

Pressebricht Odenwälder Echo vom 03.08.2015

Wo Sportsgeist greifbar wird
Von Gerhard Grünewald

VOLKSFEST Der Güttersbacher Lauftag ist mehr als eine Ansammlung von Wettrennen

GÜTTERSBACH - Wenn beim Skiclub Güttersbach die Ausdauerathleten um die Wette laufen, dann feiert der Odenwälder Sportsgeist sein Fest. Am Samstag (8.) ab 15 Uhr ist es wieder soweit, dass Laufen nicht nur für Aktive, sondern auch für Zuschauer zum Erlebnis werden kann.

Ob beim Fußballspiel im Ort oder dem Ringwettkampf im Stadtteil - sportliche Konkurrenzen lassen sich im Odenwaldkreis praktisch an jedem Wochenende verfolgen. Vor allem Ausdauerleistungen allerdings sind nur selten so hautnah mitzuerleben wie alljährlich am zweiten August-Samstag in Güttersbach. Denn der örtliche Skiclub hat seinen Volkslauf ganz darauf ausgelegt, dass der Funke von den Athleten auf die Zuschauer überspringen kann.

Ein Fest für alle, das Seinesgleichen sucht

Für aktive wie passive Sportsfreunde haben die Güttersbacher nämlich eins gemeinsam parat: Sie feiern mit ihnen ein Sportfest, das weit und breit Seinesgleichen sucht. Dafür ist am Freigelände in der Ortsmitte ein Start-Ziel-Areal aufgebaut, in dem die Läufer einerseits rundum betreut, andererseits aber auch bei jeder Passage und Ankunft vorbildlich präsentiert werden.

Wer in Güttersbach zuschaut, findet sich aber nicht nur sportlich stets auf die Höhe des Geschehens versetzt, sondern auch leiblich und seelisch bestens umsorgt. Denn in der Läufermeile werden vielfältige Speisen und Getränke für jedermann ebenso eifrig wie freundlich unter die Leute gebracht. Und es ist wohl ein Stück weit die Begeisterung, mit der sich die Einheimischen um ihre Gäste kümmern, die dem Güttersbacher Lauf seine einzigartige Atmosphäre gibt.

Zwischen Feuerwehrhaus und Spessartskopf um die Wette gerannt wird dabei in diesem Jahr zum 20. Mal, zum 16. Mal mit der Möglichkeit, die Königsdisziplin eines extrem sportlichen Halbmarathons zu absolvieren. Vertrauen können alle Beteiligten dabei auf Organisationstalent und Fachkunde von Hans-Joachim Schmidt und Matthias Gerlach, die damit eine Idee des früh verstorbenen Jürgen Kiehl mit immer neuem Leben füllen: In einer so nur selten vorzufindenden Kombination vereinte der Güttersbacher Gastronom sportliche Spitzenleistung mit beruflicher Ambition. Und wie man heute weiß, hätte er für den Erholungsort eine bessere Imagewerbung wie den Volkslauf gar nicht auflegen können.

Dabeisein: Volkslauftag in Güttersbach ist am Samstag (8.) ab 15 Uhr. Den Schüler- und Jugendläufen folgen um 17 Uhr der Hauptlauf über 10,5 km und um 17.10 Uhr der Halbmarathon. Auch Staffelrennen und Walkingrunden sind ausgeschrieben. Wer mitmachen will, kann sich entweder über den SC-Internetauftritt anmelden (www.sc-guettersbach.de) oder am Veranstaltungstag bis eine halbe Stunde vor dem Start in der Laufmeile. Fürs Zuschauen sind keinerlei Voraussetzungen zu erfüllen - wer sich gern bewegt und über Orientierungsgabe verfügt, der kann seinen Besuch mit einem Spaziergang zu markanten Stellen der Strecke im Wald verbinden.