Mossautal -aktuell

13. Auflage des Güttersbacher Volkslaufes
Rekordergebnis und Ausnahmezustand in Güttersbach

Die Organisatoren und Helfer des 13. Güttersbacher Volkslaufes am Samstag, dem 9. August 2008, konnten am Ende des Tages auf eines der erfolgreichsten Sportereignisse in diesem Jahr im Odenwaldkreis und der Gemeinde zurückblicken. Die „13“ sollte für diese Veranstaltung eine Glückszahl darstellen. Zum einen spielte das Wetter hervorragend mit und zum anderen konnte ein Rekordergebnis an Anmeldungen erzielt werden. So hatten sich bis vor dem ersten Start der Senioren und Seniorinnen über 630 Läuferinnen und Läufer angemeldet. Auch mit den 539 Finishern in den verschiedensten Läufen hat man das Rekordergebnis aus dem Jahr 2005 übertroffen! Über 100 Helferinnen und Helfer an den verschiedensten Stationen taten und gaben ihr bestes, damit die Hunderten von Sportlern und Zuschauern zufrieden sein konnten. Der Gemeinschaftssinn wird hier groß geschrieben und trägt zum überwiegenden Erfolg dieser Veranstaltung bei. Auch waren im Vorfeld der Veranstaltung wieder etliche Kilometer der Laufstrecken auszuschildern und zu markieren, welches wie seit Anfang des Volkslaufes von Karlheinz Schmidt und Rainer Berger in gewohnter akribischer Weise erledigt wurde. Die für einen solchen Lauf außergewöhnlich ausgeschilderte und präparierte Strecke trägt wie schon erwähnt zum Gesamterfolg bei.
An sportlichen Höhepunkten hatte der Lauf auch in diesem Jahr vieles zu bieten. So mussten zuerst die Schülerinnen und Schüler auf die 1,7 Km lange Laufstrecke. Eng wurde es am Start, als der Sportwart Vinzenz Silveira die 84 jungen Sportler um 15.30 Uhr auf die Strecke schickte. Als erstes erreichte Jonas Adam, TV Fürth, MJB, in 5:32 min. das Ziel. Kurz dahinter kam mit Sina Ballmann von der TSG Weinheim, WSA, schon die erste Schülerin über die Ziellinie. Sie lag nur knapp 4 Sekunden hinter dem Gesamtsieger. Dritter des Gesamteinlaufes wurde Joshua Wolf von der TG Rimbach in 5:50 Minuten. Schnellster Mossautaler Läufer war der für den gastgebenden Skiclub startende Johann Bechtold in hervorragenden 6:27 Minuten. Er erreichte in seiner Klasse einen Podestplatz (3.).
Nachdem alle Schüler geehrt waren, folgte eine kurze Begrüßung der Sportlerinnen und Sportler sowie der zahlreichen Zuschauer durch den 1. Vorsitzenden des Vereins, Hans Joachim Schmidt. In seiner kurzen Ansprache bedankte er sich bei den zahlreichen Helferinnen, Helfern und Sponsoren für ihre Unterstützung und stellte heraus, dass ohne diese Hilfe dieser Erfolg der Laufveranstaltung niemals erzielt werden könnte. Er wünschte allen Läuferinnen und Läufern zum Schluss einen sportlich fairen Wettkampf, viel Erfolg und allen Zuschauern spannende Wettkämpfe. Auch Bürgermeister Willi Keil bedankte sich bei seiner Ansprache beim gastgebenden Skiclub für die Ausrichtung dieser Veranstaltung und stellte weiterhin heraus, welche Bedeutung diese Sportveranstaltung auch für Mossautal besitzt. Er wünschte der Veranstaltung ebenfalls einen reibungslosen und sportlich fairen Verlauf.
Als pünktlich um 17.00 Uhr der Hauptlauf über 10,5 km durch Herrn Bürgermeister Keil gestartet wurde, war noch nicht klar, wer über diese Distanz der Favorit sein würde. Mit Hans Grohmann vom TV Wersau hatte man rechnen können, jedoch melden sich viele Favoriten auch noch am Lauftag an, so dass man im Vorfeld nur schwer sagen kann, wer diesen Lauf gewinnen könnte. Nach der ersten Runde sah es so aus, als könne der schon erwähnte Hans Grohmann diese Distanz für sich entscheiden, jedoch musste dieser sich bei der letzten Steigung Alf Matuschak von der LLG Wonnegau geschlagen geben. Alf Matuschak erreichte als Tagesschnellster mit 6 Sekunden Vorsprung vor Hans Grohmann, in einer Gesamtzeit von 39:17 Minuten, das Ziel. Als zweiter lief Hans Grohmann in 39:23 Min. über die Ziellinie. Danach musste man eine Minute warten, bis der aus Michelstadt stammende Torsten Gerbig in 40:23 Min. das Ziel erreichte. Ältester Teilnehmer an diesem Lauf und an der gesamten Veranstaltung war Wilhelm Hofmann, TV Gammelsbach, der mit seinen 81 Jahren!!!! die 10,5 Km in 1:04,22 lief!
Bei den Frauen hatte der ASC Darmstadt mit ihren Läuferinnen das Feld fest in Griff. Schon nach der ersten Runde hatte sich Sylvie Müller, ASC Darmstadt, von ihren Verfolgerinnen abgesetzt und lief einem ungefährdeten Sieg in 42:07 Min. in ihrer Klasse (WJB) entgegen. Knapp 5 Minuten später erreichte ihre Mannschaftskollegin Lena Kraus in 47:09 Min. das Ziel. Das Darmstädter „Dreigestirn“ wurde durch Fanny Zimmermann, als Gesamtdritte, komplimentiert. Ihre Zeit betrug zum Schluss 47:58 Minuten. Schnellste Mossautaler Läuferin war die für BR Erbach startende Birgit Ripper, die in ihrer Klasse W 35 in der zeit von 50:12 Min. den 3. Platz belegte.
Um 17.10 Uhr waren die Halbmarathonläufer/innen (21 Km) an der Reihe. Auch hier hatten sich über 200 Läuferinnen und Läufer gemeldet. Die Besetzung diese Laufes versprach Hochspannung, so hatte der Vorjahressieger und schnellster „Weißer“ auf dieser Strecke, Tobias Hegmann von der TSG Kleinostheim gemeldet. Jedoch befand er sich nach einer längeren Verletzung im Trainingsaufbau. Weiterhin hatten Timo Grub, TV Hergershausen, und Jan Wäsch, LG Schefflenztal sich ebenfalls angemeldet. Mit Jens Laumann, TSG Messel und Ulrich Amborn, LG Offenbach waren weitere Spitzenläufer am Start und so konnte man gespannt sein, wer dieses Rennen für sich entscheiden könnte. Auf der ersten Rund hatten sich auch schon 3 Läufer vom Feld abgesetzt, diese waren wie zu erwarten Timo Grub, Vorjahressieger Tobias Hegmann und Jan Wäsch. Schon nach der ersten Runde zeigte sich, dass Tobias Hegmann noch Trainingsrückstand aufwies und so konnte sich Timo Grub, der sich zur Zeit in hervorragender Form zeigt, etwas vom Feld absetzen. Eng ging es auf dem zweiten Platz zu, hier lieferten sich Tobias Hegmann und Jan Wäsch ein spannendes Rennen.
Bei den Frauen hatte sich das Feld gleich gelüftet. Die für die EK Schwaikheim startende Nicole Benning hatte sich frühzeitig vom Feld abgesetzt und lief ein einsames Rennen. Im Ziel hatte bei den Männern Timo Grub, TV Hergershausen, in 1:17:11 Std. die Nase vorne, womit er seine persönliche Bestzeit auf dieser Strecke um beachtliche eineinhalb Minuten unterbot, was ihn im Ziel zu einem Siegessprung hinriss. Als zweiter lief der Vorjahressieger Tobias Hegmann, TSG Kleinostheim, in 1:21:14 Std. über die Ziellinie. Eine halbe Minute später erreichte Jan Wäsch, LG Schefflenztal, das Ziel. Seine Zeit betrug hervorragende 1:21,46 Std.
Bei den Frauen hatte sich in der letzten Runde auch nichts mehr ereignet. So blieb es bei der Reihenfolge beim ersten Durchlauf im Zielraum. Siegerin in der Frauenklasse wurde Nicole Benning, EK Schwaikheim, in 1:35,56 Std. Zweite wurde die Polin Isabelle Czerny in 1:42,32 Std., die für den SF Tria Rossdorf startete. Als Dritte Frau lief Dorthee Wirth, RLT Rodgau, in 1:44,08 Std. über die Ziellinie. Sie startet in der AK W 55!! Der RLT Rodgau war wie in den letzten Jahren ebenfalls mit einem sehr starken Läuferfeld vertreten.
Zum Schluss, um 17.15 Uhr, wurden die Walkerinen und Walker noch auf ihre 7 Km lange Strecke geschickt. Erfreulich ist hier, dass mit 55 Starterinnen und Starter das bisher größte Starterfeld seit Einführung dieser Klasse am Start war. Dies zeigt, dass die Entscheidung solch eine Klasse anzubieten, richtig war. Problematisch bei diesem Lauf („Walking“) ist die Abgrenzung zwischen Walken und Laufen. Hier ist man in besonderem Maße auf den fairen sportlichen Geist der Sportler angewiesen. Tagesschnellster auf dieser Strecke war Stephan Doehler aus Lollar in 46:37 Min. Schnellste Walkerin wurde Hedi Staudt aus Aschaffenburg in 54:33 Minuten.
Alle Läuferinnen und Läufer die beim Güttersbacher Volkslauf auf ihrer Strecke das Ziel erreichten erhielten eine exklusive Finishermedaille. Dies ist bei Volksläufen einmalig!
Im Anschluss an die Läufe wurde noch eine stimmungsvolle Siegerehrung durchgeführt. Alle erstplatzierten jeder Klasse (1. – 3. Platz) erhielten schöne Pokale, Sachpreis oder das begehrte Läuferpaket mit Käse, Brot und Buttermilch sowie Urkunde. Überreicht wurden die Preise durch den 1. Beigeordneten der Gemeinde, Harald Eisenhauer, den Vorsitzenden der Gemeindevertretung, Lothar Trumpfheller, dem Sportwart, Vinzenz Silveira, dem 1. Vorsitzenden, Hans Joachim Schmidt und dem 2. Vorsitzenden, Matthias Gerlach.
Auch hatten die Sportler die Möglichkeit nach den anstrengenden Läufen sich einer Entspannungsmassage unterziehen zu lassen oder sich an der großen Kuchentheke zu stärken. Weiterhin konnte man sich an regionalen Spezialitäten, ob in fester oder flüssiger Form, erfreuen. So gab es den berühmten Hüttenthaler Käse von der Molkerei Kohlhage oder schmackhafte Bratwurst, Spaghettis und tolle Läuferbaguettes. Der aufgetreten Flüssigkeitsverlust wurde bereinigt, entweder durch das gute Schmucker-Bier oder andere alkoholfreie Getränke.
Im Zusammenhang mit der Laufveranstaltung waren im Zielraum noch schöne Autos zu sehen. Des weiteren hatte eine Gesundheitskasse einen Infostand aufgebaut.
Es bleibt anzumerken, dass der Güttersbacher Volkslauf seinem Ruf wieder alle Ehre gemacht, alles hat Dank der hervorragenden Organisation wieder hervorragend funktioniert, was auch in den zahlreichen Dankesmails die der Veranstalter zwischenzeitlich erhalten hat, honoriert wurde.
Der Skiclub Güttersbach bedankt sicht recht herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, Sponsoren, Spendern von Ehrenpreisen, der Gemeinde Mossautal, der Freiwilligen Feuerwehr Güttersbach, den zahlreichen Kuchenspendern, dem DRK Erbach, der DRK-Ortsgruppe Hiltersklingen, der HVO-Gruppe Mossautal für ihre tolle Unterstützung, ohne die dieses Rekordergebnis und dieser Erfolg niemals erzielt werden könnte. Herzlichen Dank!

Einzelergebnisse:
Schülerläufe 1,7 Km:
Schülerinnen
(Gesamteinlauf): 1. Ballmann, Sina, TSG Weinheim, (WSA), 5:36 Min.; 2. Wessolly, Jessica, BDJK Käfertal-Waldhof, (WSB), 6:09 Min.; 3. Deutsch, Dominique LGO-SC Beerfelden, (WSC), 6:12 Min.
Schüler: 1. Adam, Jonas, TV Fürth, (MSB), 5:32 Min.; 2. Wolf, Joshua, TG Rimbach, (MSA), 5:50 Min.; 3. Schrepfer, Maximilian, Post SV Bamberg, (MSA), 5:51 Min. MSA: 1. Wolf, Joshua, TG Rimbach, 5:50 Min.; 2. Schrepfer, Maximilian, Post SV Bamberg, 5:51 Min. MSB: 1. Adam, Jonas,TV Fürth, 5:32 Min.; 2. Hartmann, Sören,TSV Hoechst, 5:56 Min.; 3. Bechtold, Johann, Skiclub Güttersbach, 6:27 Min.; MSC: 1. Siefert, Timo, TSV 1963 Sensbachtal, 6:00 Min.; 2. Fischer, Til, RLT Rodgau, 6:16 Min.; 3. Brauer, Peter, RSC Jena, 6:20 Min.; MSD: 1. Gehron, Robin, LG Bensheim, 6:37 Min.; 2. Lorenz, Sven, TV Zeilhard, 6:51 Min.; 3. Sponagel, Lars, Judo-Club-Erbach, 7:27 Min.; MSE: 1. Trautmann, Emanuel, LGO-SC Beerfelden, 6:24 Min.; 2. Reichert, Marius, Phönix Schifferstadt, 7:22 Min.; 3. Weis, Dennis,TSV Weiten-Gesäß, 8:23 Min.; WSA: 1. Ballmann, Sina, TSG Weinheim, 5:36 Min.; 2. Geiger, Kristin, TSV Hoechst, 6:24 Min.; 3. Elfers, Margrit, FSV Erbach, 6:29 Min.; WSB: 1. Wessolly, Jessica, DJK Käfertal-Waldhof, 6:09 Min.; 2. Medelnik, Kim, LG Odenwald/FSV Erbach, 6:14 Min.; 3. Heidecker, Anna, TSV Birkenau, 6:17 Min.; WSC: 1. Deutsch, Dominique, LGO-SC Beerfelden, 6:12 Min.; 2. Zeller, Rica, TSV Amorbach, 6:15 Min.; 3. Oster, Leonie, SSG Bensheim, 6:25 Min.; WSD: 1. Daum, Helena, FSV Erbach, 7:03 Min.; 2. Hammes, Elisabeth, LGO-SC Beerfelden, 7:25 Min.; 3. Jäger, Leonie, FSV Erbach, 7:38 Min.; WSE: 1. Lorenz, Ilka, TV Zeilhard, 7:56 Min.; 2. Kappes, Amelie, TV Miltenberg, 8:51 Min.; 3. Zeder, Klara-Marie, Mossautal, 9:40 Min.

Hauptlauf 10,5 Km
(Gesamteinlauf) Frauen: 1. Müller, Sylvie, ASC Darmstadt, (WJB), 42:07 Min.; 2. Kraus, Lena, ASC Darmstadt, (W20), 47:09 Min.; 3. Zimmermann, Fanny, ASC Darmstadt, (WJA), 47:58 Min.
(Gesamteinlauf) Männer: 1. Matuschak, Alf, LLG Wonnegau, (M45), 39:17 Min.; 2. Grohmann, Hans, TV Wersau (M45), 39:23 Min.; 3. Gerbig, Torsten, Michelstadt, (M30), 40:23 Min.
Jugend: MJA: 1. Schreck, Jonas,TC Heppenheim,47:33 Min.; 2. Elißer, Lars, SV 98/07 Seckenheim, 50:53 Min.; 3. Fix, Jürgen, 54:45 Min.; MJB: 1. Träxler, Markus, LG Roßdorf, 41:45 Min.; 2. Köhler, Jonas, TSV 1875 Höchst, 42:37 Min.; 3. Kaufmann, Jan, Skiclub Güttersbach, 47:02 Min.; WJA: 1.Zimmermann, Fanny, ASC Darmstadt, 47:58 Min.; 2. Schöpper, Nadine, LG Odenwald, 54:05 Min.; 3. Forntoukas, Georgios, NWT Fit-O-Drom Wiesloch, 1:16:14 Std.; WJB: 1. Müller, Sylvie, ASC Darmstadt, 42:07 Min.; 2. Elfers, Margrit, LC Michelstadt, 54:50 Min.

Frauen: W20: 1. Kraus, Lena, ASC Darmstadt, 47:09 Min.; 2. Weißbach, Diana, A3K Berlin, 51:22 Min.; 3. Hoffmeister, Gabi, LT Darmstadt, 52:18 Min.; W30: 1. Bernauer, Sonja, Lauftreff Asbach, 1:01:56 Std.; W35: 1. Schmidt, Christina, TV Hergershausen, 48:28 Min.; 2. Merkel, Angelika, LGO-SC Beerfelden, 48:36 Min.; 3. Ripper, Birgit, BR Erbach, 50:12 Min.; W40: 1. Linse, Stephanie, LT Hemsbach, 52:18 Min.; 2. Dippold, Beatrix, LAUFZiel Aschaffenburg, 54:08 Min.; 3. Paul, Monika, LGO-SC Beerfelden, 55:33 Min.; W45: 1. Thaysen, Grethe, TV Rheinau 1893, 48:43 Min.; 2. Maier, Stefanie, TSV Wendlingen, 48:56 Min.; 3. Roberts, Sylvia, 50:47 Min.; W50: 1. Runte, Irmgard, TSV Korbach, 50:32 Min.; 2. Baum, Ursula, 52:35 Min.; 3. Höfer, Ingrid, TSG Kleinostheim, 53:25 Min.; W55: 1. Kunzelmann, Erna, SG Stern Mannheim, 1:07:07 Std.; W 60: 1. Mauer, Karin, Hainburg, 1:02:41 Std.; 2. Kusch, Claudia, LG Odenwald/KSV Reichelheim, 1:05:39 Std.; 3. Reuschlein, Christa, Frankfurt, 1:14:37 Std.; W65: 1. Seibold, Christine, TV 1878 Groß-Umstadt, 1:03:45 Std.

Männer: M20: 1. Bette, Tobias, SV Mörlenbach, 41:15 Min.; 2. Lehmann, Thomas, Mannheimer Buh, 43:03 Min.; 3. Günther, Stefan, TSG Kleinostheim, 43:50 Min.; M30: 1. Gerbig, Torsten, 40:23 Min.; 2. Kiehl, Uwe,TV Hetzbach, 43:27 Min.; 3. Mertins, Stephan, Tria Team VfL Michelstadt, 45:09 Min.; M35: 1. Hain, Volker , TSG Kleinostheim, 40:58 Min.; 2. Schmidt, Frank, LGO-SC Beerfelden, 44:18 Min.; 3. Schoch, Markus, SV Nikar Heidelberg, 45:10 Min.; M40: 1. Schuch, Robert, LAZ Obernburg-Miltenberg, 40:45 Min.; 2. Kern, Paul, TSV Rannungen, 43:12 Min.; 3. Wolf, Gunther, SC Beerfelden, 43:48 Min.;
M45: 1. Matuschak, Alf, LLG Wonnegau, 39:17 Min.; 2. Grohmann, Hans, TV Wersau, 39:23 Min.; 3. Kicherer, Frank, ROLF Willy Privatkeller, 42:27 Min.; M50: 1. Häckel, Andreas, Spiridon Frankfurt, 41:14 Min.; 2. Höfer, Wolfgang, TSG Kleinostheim, 41:30 Min.; 3. Schweitzer, Hans, LC Michelstadt, 41:55 Min.; M55: 1. Jünemann, Bernhard, LT Güntersen, 43:01 Min.; 2. Dittrich, Joachim, Absteinach, 45:05 Min.; 3. Hirsch, Wolfgang, TV Rheinau Mannheim, 45:22 Min.; M60: 1. Hartung, Manfred, LC Michelstadt, 42:55 Min.; 2. Gora, Klaus, LC Michelstadt, 46:07 Min.; 3. Bernauer, Bruno, LG Schefflenztal, 53:09 Min.; M65: 1. Seibold, Jürgen, TV 1878 Groß-Umstadt, 53:45 Min.; 2. Teller, Rolf, Seeheim/Jugenheim, 54:18 Min.; M70: 1. Müller, Hilbert, LAZ Obernburg-Miltenberg, 56:12 Min.; 2. Hofmann, Wilfried, 57:44 Min.; 3. Schledt, Günter, VfL Münster, 58:31 Min.; M75: 1. Pinnow, Wolfgang, RLT Rodgau, 1:03:01 Std. 2. Patzelt, Willi, Skiclub Erlenbach, 1:08:48 Std.; M80: 1. Hofmann, Wilhelm, TV Gammelsbach, 1:04:22 Std.

Halbmarathon 21 Km
(Gesamteinlauf) Frauen: 1. Benning, Nicole, EK Schwaikheim, (W35), 1:35:56 Std.; 2. Czerny, Isabelle, SF Tria Rossdorf, (W30), 1:42:32 Std.; 3. Wirth, Dorothee, RLT Rodgau, (W55), 1:44:08 Std.
(Gesamteinlauf) Männer: 1. Grub, Timo, TV Hergershausen, (M30), 1:17:11 Std.; 2. Hegmann, Tobias, TSG Kleinostheim, (M30), 1:21:14 Std.; 3. Wäsch, Jan, LG Schefflenztal, (M35), 1:21:46 Std.

Frauen: W20: 1. Lang, Kerstin, LGO-SC Beerfelden, 2:00:19 Std.; 2. Keysser, Julia, TCO Beerfelden, 2:00:28 Std.; W30: 1. Czerny, Isabelle, SF Tria Rossdorf, 1:42:32 Std.; 2.Cunskis, Constanze, Odenwälder Rennschnecken, 1:55:39 Std.; 3. Neubert, Nicole, Marathonprojekt Frankfurt, 1:57:24 Std.; W35: 1. Benning, Nicole, EK Schwaikheim, 1:35:56 Std.; 2. Weber, Christiane, LG Odenwald/TSV Weiten-Gesäß, 1:45:35 Std.; 3. Reppermund, Anke, LT Hemsbach, 1:48:55 Std.; W40: 1. Fischer, Bärbel, RLT Rodgau, 1:49:53,2 Std.; 2. Reichenbach, Dora, TSV 05 ROT, 1:50:14 Std.; 3. Mai, Maike, UNICEF Laufbotschaft, 1:54:34 Std.; W45: 1. Ihrig, Marion, TSV Hoechst , 1:49:18 Std.; 2. Schöpper, Marianne, Odenwälder Rennschnecken, 1:51:46 Std.; 3. Rudolf, Marlene, TV 04 Wörth, 1:55:27 Std.; W50: 1. Kastauer, Regina, LG Rülzheim, 1:52:46 Std.; 2. Davidowicz, Petra, LT Lorsch,1:54:54 Std.; 3. Scherb, Anni, SCA Mannheim, 1:56:37 Std.; W55: 1. Wirth, Dorothee, RLT Rodgau, 1:44:08 Std.; 2. Martin, Alice, IGL Viernheim, 2:11:58 Std.; 3. Bernauer, Elisabeth, LG Schefflenztal, 2:13:28 Std.; W60: 1. Alter, Helga, IGL Viernheim, 2:10:52 Std.; W65: 1. Bucher, Evelyne, TSV Weinheim, 2:13:36 Std.

Männer: M20: 1. Junker, Tobias,TSV Hoechst, 1:45:18 Std.; 2. Müller, Patrick, 1:49:56 Std.; 3. Schöneberger, Bastian, Michelstadt, 1:53:11 Std.; M30: 1. Grub, Timo, TV Hergershausen, 1:17:11 Std.; 2. Hegmann, Tobias, TSG Kleinostheim, 1:21:14 Std.; 3. Hitzfeld, Patrick, LG Schefflenztal, 1:22:46 Std.; M35: 1. Wäsch, Jan, LG Schefflenztal, 1:21:46 Std.; 2. Muntermann, Claus, LT Hemsbach, 1:29:02 Std.; 3. Stenger, Jörg, LTG Darmstadt-Eberstadt, 1:29:21 Std.; M40: 1. Laumann, Jens, TSG Messel, 1:27:12 Std.; 2. Lauser, Frank, KSV Reichelsheim, 1:27:39 Std.; 3. Karl, Dirk,TSG Grünstadt, 1:28:34 Std.; M45: 1. Schnellbach, Andreas, LG BEC, 1:31:59 Std.; 2. Kranz, Thomas, LC Michelstadt, 1:37:42 Std.; 3. Getrost, Peter, JUST For Fun Hemsbach, 1:38:42 Std.; M50: 1. Amborn, Ulrich, LG Offenbach, 1:29:12 Std.; 2. Silakowski, Ryszard, TV 07 Heubach, 1:31:27 Std.; 3. Morian, Werner, RLT Rodgau, 1:31:44 Std.; M55: 1. Wirth, Hartmut, RLT Rodgau, 1:35:36 Std.; 2. Schlosser, Jürgen, Lauftreff 2 Darmstadt, 1:39:23 Std.; 3. Berger, Olaf, LG Odenwald, 1:39:41 Std.; M60: 1. Kunzelmann, Werner, SG Stern Mannheim, 1:51:55 Std.; 2. Bechler, Dr. Peter, RLT Rodgau, 1:54:39 Std.; 3. Kissenberth, Diethelm, LAZ Obernburg-Miltenberg/SC Erlenbach, 1:55:24 Std.; M65: 1. Bross, Werner, SV Gemmingen, 1:43:43 Std.; 2. Grimm, Horst, VfL Münster, 1:55:09 Std.; M70: 1. Müller, Hans W., LG Eintracht Frankfurt, 1:58:27 Std.; 2. Jäger, Otto, Michelstadt, 1:59:29 Std.; 3. Kärcher, Günther, TV Hofheim/Ried, 2:06:56 Std.; M75: 1. Schulz, Günter, Bad Soden, 2:22:06 Std.

Walking 7 Km (Gesamteinlaufplatzierung der ersten drei)
Frauen: 1 . Staudt, Hedi (W50), 54:33 Min.; 2. Hoffmann, Petra, NWT Fit-O-Drom Wiesloch, (W50), 56:24 Min.; 3. Winkler, Margit, SV Hammelbach, (W40), 56:47 Min. Männer: 1. Doehler, Stephan, Lollar (M50) 46:37 Min.; 2. Nickol, Eberhard, LC Eschborn, (M65) 50:10 Min.; 3. Scherb, Peter, SCA - Hygiene Products, (M60) 50:24 Min.

Alle Ergebnisse unter http://www.sc-guettersbach.de

Ihr Skiclub Güttersbach